Mit “Familie” meinen wir verheiratete oder unverheiratete Paare mit Kindern, die zum Teil schon ausgezogen sind, oder auch ältere Paare oder alleinerziehende Mütter oder Väter. Familien wohnen meistens etwas komfortabler und haben mehr Platz als Wohngemeinschaften, wohnen aber nicht immer zentral.

“Einzelperson” heißt, jemand wohnt allein und stellt ein Zimmer in der eigenen Wohnung für Gäste zur Verfügung.

Eine „Wohngemeinschaft“ sind mehrere Personen, die zusammenleben. Das gibt es in Münster mit Studentinnen und Studenten, aber häufig auch mit älteren berufstätigen Frauen und Männern.